Letzte Woche fand der Stadttrip der Fachschaft Geschichte statt. Am 10. Mai starteten wir unsere Reise für zwei Tage nach Lübeck.
Die Stadt Lübeck galt im 13. und 14. Jahrhundert als florierende Hansestadt und wurde als die „Mutter der Hanse“ bezeichnet. Heute gehört die mittelalterliche Altstadt Lübecks zum UNESCO-Welterbe.
Das Programm in Lübeck war sehr abwechslungsreich. So besuchte die Fachschaft verschiedene Museen, wie beispielsweise das Marzipan Museum, das Willy-Brandt-Haus und gotische Kirchen in den Stadtrundgängen.

Die Geschichte der Hanse wurde im Hanse-Museum Lübeck besonders eindrucksvoll vermittelt. Historische Ereignisse wurden hier visuell in Szene gesetzt. Das leibliche und kulinarische Wohl kam in diesen Tagen auch nicht zu kurz.

Für die historische Expertise sorgten informative Referate und unser begleitender Dozierender Jan Siegemund, der uns die Geschichte Lübecks näher brachte. An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei ihm bedanken!

Danke an alle, die diesen tollen Stadttrip ermöglicht und sich beteiligt haben!