Wer wir sind

Die Fachbereichsvertretung für Geschichte und Altertumswissenschafte (FGA) ist die studentische Interessensvertretung für alle Geschichtsstudenten an der Universität Mannheim.

„Interessensvertretung“ bedeutet konkret die Mitsprache und Mitbestimmung auf allen Ebenen der universitären Selbstverwaltung; ob Historisches Institut, Philosophische Fakultät oder gar auf gesamtuniversitärer Ebene. Daneben kommt bei uns aber auch die Unterhaltung nicht zu kurz: wir organisieren zahlreiche Veranstaltungen, die euch das Studium und vor allem auch den Einstieg in das Studium verschönern sollen.

Den Kern unseres Teams bilden die sechs gewählten Fachbereichsvertreter/innen, die seit der Wiedereinführung der Verfassten Studierendenschaft die offiziellen studentischen Vertreter für den Fachbereich Geschichte sind. Die Zahl der sechs Vertreter/innen ist gesetzlich festgeschrieben, und nur sie tragen letztlich die Verantwortung für alle unsere Aktivitäten.

Die Fachbereichsvertretung besteht aber nicht nur aus sechs Personen! Knapp 10% aller Geschichtsstudierenden treffen sich jede Woche in unserer Fachbereichssitzung, wo wir aktuelle Themen besprechen oder anstehende Veranstaltungen planen. Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre die Arbeit der Fachbereichsvertretung überhaupt nicht möglich. Das Engagement bei uns ist Ehrenamt im besten Sinne des Wortes.

Die Fachschaft ist dezidiert parteipolitisch neutral, lässt sich aber offen, im Bereich der Kultur-, Bildungs-, und Hochschulpolitik die Interessen des Fachs Geschichte zu vertreten. Auf die Bundesrepublik gemünzt gleichen wir eher den Gewerkschaften als den Parteien. Unser einziges Ziel ist es, das Studium für alle Geschichtsstudierenden möglichst positiv zu gestalten. Ob in der BWL-Bib Sofas oder in der Mensa Mikrowellen stehen, betrifft unsere Arbeit daher nicht unmittelbar.

Die FGA im FSS 2014


(Klicken zum vergrößern; Foto: Theresa Tobollik, DI[REC]T)